ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN BahnVerstand GmbH 

1. Anwendungsbereich und Anbieter

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Tagungs-Buchungen, die Sie auf der Website der BahnVerstand GmbH, Tannwaldstrasse 62 in CH-4600 Olten  tätigen. 

2. Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt ausschliesslich online über die Website www.bahnverstand.ch/Veranstaltungen. Mit Anklicken des Buttons [„Verbindlich und kostenpflichtig buchen“] geben Sie ein Kaufangebot ab. Der Vertrag über die Tagungsteilnahme kommt erst zustande, wenn BahnVerstand Ihnen die Rechnung – mit oder ohne vorherige Annahmeerklärung – zusendet.

3. Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr entnehmen Sie dem jeweiligen Tagungsprospekt. Der dort genannte Betrag umfasst – sofern nicht anders beschrieben ­ die Teilnahme an der Veranstaltung inkl. Unterlagen, Pausenverpflegung sowie einem Mittagessen. Nicht im Preis enthalten sind Ihre persönlichen Reise-, Übernachtungs- und Aufenthaltskosten. 

Unsere Preise und Gebühren verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. 

4. Rücktritt

Ersatzteilnehmer
Sie können bis zum Vortag der Veranstaltung anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen Vertreter benennen. Den Wechsel geben Sie schriftlich an info@Bahnverstand.ch bekannt. Ihnen entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.
Stornierung
Sie können jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Dies ist nur per E-Mail möglich an info@BahnVerstand.ch. Geht die Rücktrittserklärung bis vier Wochen vor dem Veranstaltungsdatum bei BahnVerstand ein, stornieren wir die Buchung kostenfrei. Bei einem Rücktritt innerhalb der vier Wochen wird die Hälfte des Teilnehmerentgelts fällig. Ab 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn, bzw. bei Nichterscheinen wird das gesamte Teilnehmerentgelt fällig. Bei kostenpflichtigem Storno oder Nichterscheinen erhalten Sie die Tagungsunterlagen im Nachgang zugeschickt.

5. Absage der Veranstaltung

BahnVerstand kann die Veranstaltung jederzeit aus organisatorischen oder sonstigen wichtigen unvorhersehbaren Gründen (u. a. höhere Gewalt, geringe Teilnehmerzahl oder bei Ausfall von Referenten) absagen und den Vertrag außerordentlich kündigen. In diesem Fall entfallen die gegenseitigen Leistungsverpflichtungen der Parteien; der Teilnehmer erhält eine bereits geleistete Teilnahmegebühr zurück. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche, insbesondere Ersatzleistungen für bereits gebuchte Flug-, Bahn- oder andere Beförderungstickets sowie Hotelbuchungen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt, ausgeschlossen.

6. Änderungsvorbehalte

BahnVerstand ist berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern. BahnVerstand ist berechtigt, die vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere ähnlich qualifizierte Personen zu ersetzen.

7. Haftung

BahnVerstand haftet unbeschränkt nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. BahnVerstand haftet nicht für den Verlust von zu Veranstaltungen mitgebrachten Sachen.

8. Urheberrecht, Bildaufnahmen

Der Teilnehmer erkennt das Urheberrecht von BahnVerstand oder der Referenten an den Veranstaltungsunterlagen an. Die Unterlagen dürfen nur durch den Teilnehmer persönlich genutzt und nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung von  BahnVerstand oder der Referenten ganz oder in Auszügen vervielfältigt, veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden.

BahnVerstand ist berechtigt, gewerbliche Bild- und Videoaufnahmen von, auf und im Zusammenhang mit der Veranstaltung anzufertigen bzw. anfertigen zu lassen und insbesondere zu Marketingzwecken zu nutzen. An Aufnahmen, an denen ein Recht des Teilnehmers am eigenen Bild entsteht, räumt der Teilnehmer BahnVerstand das unentgeltliche, räumlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungsrecht an deren Verwendung ein.

9. Schlussbestimmungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit. Sollte eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine dem Sinn entsprechende, angemessene und zulässige Regelung.

Gerichtsstand ist Olten, Kanton Solothurn. Vertragssprache ist deutsch. 

Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website [www.bahnverstand.ch/AGB] abrufen und ausdrucken.  


Stand: April 2020